Hilfestellung für Deine Fragen rund um Plesk

Du kannst Datensicherungen in einem automatischen Zeitintervall vom Server erstellen lassen.
Hierzu stellen wir Dir mit der Serververwaltung PLESK kostenfrei den Backup Manager zu Verfügung.

  1. Logge Dich in Plesk ein
  2. Klicke nun einfach in der Ansicht „Websites u. Domains“ auf „Backup Manager“ und anschließend auf „Planen
  3. Du kannst nun auswählen, ob die Sicherung täglich, wöchentlich oder monatlich automatisiert angelegt werden soll. Bitte beachte, dass die Sicherungen in die Berechnung Deines Speicherplatzes mit einfließen. Um Speicherplatz zu sparen, kannst Du angeben, wie viele Sicherungen gespeichert werden sollen. Diese Option ist sehr sinnvoll und sollte aktiviert werden

Aus Speicherplatzgründen empfehlen wir eine Vollsicherung pro Woche. An den anderen Tagen wird automatisch nur das gesichert, was sich verändert hat (inkrementelles Backup).

Bei der Wiederherstellung kann es zu Problemen kommen, wenn nach dem Zeitpunkt Deiner Sicherung neue Daten hinzugekommen sind (z.B. bei einem Update der Software).  Die Datensicherung stellt lediglich die im Backup vorhandenen Daten wieder her, neue Daten werden NICHT gelöscht, diese bleiben weiterhin vorhanden und verursachen ggf. Probleme.

Es ist daher ratsam, dass Du vor der Wiederherstellung den Ordner umbenennst, der wiederhergestellt werden soll: z.B. von /httpdocs nach /httpdocs-kaputt, oder /httpdocs/shop nach /httpdocs/shop-kaputt.
Es wird dann der Ordner 1:1 aus der Datensicherung wiederhergestellt!


Wie gehst Du vor, um Daten wieder herzustellen:

  1. Logge Dich in Plesk ein.
  2. Klicke unter „Websites u. Domains“ auf „Backup Manager”.
  3. Klicke nun auf den Namen der erstellten Sicherung, deren Daten wieder hergestellt werden sollen.Du kannst nun auswählen welche Daten wiederhergestellt werden sollen: 
    • Domainkonfiguration (Weiterleitungen u. Einstellungen)
    • Inhalt virtueller Host (Dateien auf dem FTP-Server)
    • E-Mail
    • Datenbanken

Es reicht in der Regel aus, wenn Du nur die beiden Daten, Inhalt virtueller Host und Datenbanken wiederherstellst.

Um Speicherplatz zu sparen, solltest Du nach der erfolgreichen Wiederherstellung den umbenannten Ordner (z.B. /html-kaputt) vom FTP-Server löschen.